Sonntag, 6. Mai 2012

Endlich fertig...

Nun ist es also geschafft, heute habe ich die russische Puppe fertig gestellt. Das Ganze erwies sich als komplizierter als ich dachte, da ich die Puppe in die Uniform einnähen musste, was recht Zeitaufwändig und umständlich war. Aber ich musste mich ja an die Vorlage halten.
Zum Schluss habe ich Gesicht und Hände mit schwarzem Tee patiniert, das beste Mittel um die Haut etwas altern zu lassen.
Alles in allem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, die Ähnlichkeit zu dem Orginal liegt bei etwa 95 %, das ist ein gutes Ergebnis wenn man nur Fotovorlagen hat.
Es war eine schöne, interessante aber auch knifflige Arbeit die mich manchmal an den Rand der Verzweiflung brachte. Aber der Gedanke dass meine Kleine nun auf eine Wanderausstellung geht macht mich auch ein bisschen stolz.









Kommentare:

Ilse hat gesagt…

Liebe Ilse,
absolut großartig! Ich muss sagen, ich bin total happy. Eine tolle, unkomplizierte, professionelle Arbeit, und vor allem eine, der man die Freude und das Herzblut ansieht. Danke!

Ach, mir fällt wirklich ein Stein vom Herzen
Aller herzlichsten Dank und bis ganz bald.
Liebe Grüße
Daniel P.

PS: und gerne würde ich mich, wenn ich Hilfe brauche bei möglichen anderen Dingen, wieder an sie wenden. Wäre das ok? :)

Ilse hat gesagt…

Liebe Ilse, sie ist da und ... ich bin überglücklich und beeindruckt und ... vielen Dank.
Liebe Grüße Daniel P.